ZU HAUSE




  Startseite
  Archiv
  :: Familie/Kinder
  :: Mein Haus, mein Pool, mein Zimmer..
  :: Kultur
  :: Natur
  :: Au Pairs 1
  :: Au Pairs 2
  :: Me
  :: Ohne Worte
  Grüsse!
  Baka Di Kaka
  Schwedische Eigenheiten...
  Feste & Bräuche
  Jedermannsrecht
  Musik
  Sprache
  Essen
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Lina In Kopenhagen
   QualleBlog
   Miss Island 2008!
   Dancehallmusic
   DHM @ flickr
   MashUp Show
   Vishaka (Design)
   iNadeM(Im Namen der Menschlichkeit)
   KB Malmö
   Stengade 30 Kopenhagen
   Hydeparks Corner Kopenhagen
   Million Stylez
   Socarebels Schweden
   Looptroop Rockers
   SWS
   Kanga Roots
   Rocketeer
   Beatcamp
   Citylock
   We Are Mafia (Reggae Events & Promotion)
   Dancehall-Soca-Blog
   Reggae Schweden
   Faluma
   Soundquake
   Kochen!
   Au Pair Forum
   Narrenkeramik



http://myblog.de/trotto

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rückblick Pt. III

Und nun werden die Schritte immer größer..

Zurückgekommen aus Mollösund galt es nen riesigen Wäscheberg zu töten und damit wurde mir danna uch kalr, worin nen guter teil meiner arbeit bestehen wird...^^ zudem haben wir auf der rückahrt die geile anchricht bekommen,d ass eins der kinder, die dabei waren läuse hatte.. und ich hab mit den kidnern ja in einem zimmer geschlafen(da gabs nur drei zimmer, plus das zimmer, wo die große mitm hund geschlafen hat. das hatte sich aber zum glück shcnell erledigt, da wie auch immer jedes tier beim besitzer blieb.. anyway.. angefangen hat die zweite woche in schweden neben der wäsche mit einem besuch bei ikea und der besstenchwedisch-lese-übung. jeden abend mitm hund raus, quer durch wald und über felder-die nähere umgebung quasi. am freitag der zweiten woche gings anch malmö. kenneth hatte da seinen shop und ich wollte nach malmö, weil da malmö-festival war . mitm porsche als über die autobahn dorthin. geschätzte 32 grad udn ich bin 6,5h gelaufen, hab mir das alles angeguckt. habe afrikanishc gegesen, mich dabei äußerst nett mit der frau, die diesen stabnd betrieb undterhalten, saß am wasser, war in der altsadt, hab mir den turning torso angeguckt, habe mich ein wenig mit der geschcihte der stadt beasst, bin dann zurück zu kenneth udn wieder zurück und da helena und die kidner, bei ihren eltern waren, hab icha bends mit kenneth gekocht und dann mit ihm tv geguckt.
am samstag hingegen.. kenenth fährt zur arbeit, anchmittags trudelt familie wieder ein. machn sich alle fertig und afrhen dann mit kenneth zusammen zu freunden. ich bin mit dem hund zu ahsue gebelieben. die mir geld für pizza gegeben und sind dann gefahren. mich noch tausendmal gefragt, ob ich wirklcih zu hause bleiben möchte etc. nun ja. war dann mit coffee draußen, hab vorher schon ml kurz de alarm ausgelöst, hab aber sofort code eingeben, nix passiert. dann pizza holen gefahren. hund nciht in die wachküche gesperrt. btw,beim auto aufschleißen ist mir auhc gleich der laram angegangen. ahtte natürlich keiner erwähnt, dass ich das auto ausschließlcih über fernbedienung öffnen darf. zurück mit der pizza alles ruhig. ich werde angerufen, telefoniere solange, bis es irgendwann ans fenster klopft und da jeamnd in uniform vorm haus stand.. :O ich dahcte erstmal das wäre die polizei, weil au apir und nciht offiziell und vielleicht haben die nachbarn die gerufen und so. ich war ja erst zwei wochen da und atte gar keine ahnung. nur, dass ich keien sterun zahle und nicht gemeldet bin. der erzählt mir also, dassder alarm ausgelöst wurde. konnte kein shcwedishc und hab ihm dnan auf englsich erklärt, was pasisiert ist und dass ich nicht wusste, wie das gehandhabt wird. mir wurde scließlich nur erklärt, wie ich das ding einschalten muss. er schreibt also meine ganzen daten auf, wann ich anch schweden kam, wie lange ich bleibe, handynummer schweden, adresse deutschland, etc.. und gibt mir dann nen zettel udn meint, ich solle den kenneth geben, der wüsste das schon.. ich shcreib ihm kurz auf, was passiert und ist und am nächsten moren dann die nachricht. so ein einsatz kostet 200€. *aufdieschulterklopf* super, doro!normalerweise rufen die gleich an, wenn der alarm geht. ich war weg und hab dann telefoniert. dann rufen die bei den nachbarn an, damit die überprüfen und zur not dnecode eingeben. die waren auch weg. dann kommen die. und dann kostet es. war so typsich ich. er hats bezahlt und ich bekam ne einführung darin, wie man die anlage richtig benutzt. mir hat einafch keienr gesgat, dass wir bewegungsmelder haben. und gesehen hab ich sie nicht^^ ich sags ja immer.. stabsichtig.. den dienstag darauf wurde dann geburtstag gefeiert. meine große ist 12 geworden und mir bewusst, dass doch schon zwei wochen rum sind und ich auch bald 20 werde.. es gab ne dicke sahnetorte, besuch von der patentante, den großeltern etc.. und dann fing auch schon für die kinder ide schulzeit wieder an und ich habe es geschafft, mich zu verfahren, als ich die kinder anhc lund ur schule bringen sollte, weil hinderliche beschilderung(zumindest schieb ich es darauf..) und damit begann auhc mein richtiger job. morgens um halb 7 aufstehen, frukost machn, kinder fertig amchn, shcultaschen packn, kinder zur shcule bringen, betten machn, wäsche waschen, spülmaschine, bügeln, kinder abholen, kochen, hasuaufgaben mit ihnen machn, spielen, entertainen, zu bett bringen, geschichte vorlesen, sleber tot ins bett fallen.. und zwischendurch im garten liegen und braun werden..und im pool schwimmen.. wir bekamen besuch aus waterloo, weshalb sich schwedisch, deutsch, englsich und französisch verständigt wurde, ganz so, wie es ein jeder haben wollte..
21.7.06 19:38


Rückblick Pt. II

Da ich den ganzen ersten monat keinen blog geschrieben habe, muss ich das hier etwas länger wiedergeben.. am ende wird der rückblick dann kürzer..

Am dritten tag in schweden ist uns ne kleine katze zugelaufen, die dann irgendwie mir gehörte, und der ich auch den namen geben durfte.. um schwedisch zu lernen hab ich am tag mit der großen zusammen SIMS gespielt, jeden abend ne dvd auf schwedisch mit englischem untertitel gesehen und im fernsehen alle serien auf englisch mit schweidschem untertitel gesehen.. das mit den dvds hab ich den ganzen ersten monat so durchgezogen, da ich bis auf tak, god morgon, god natt, hej och hej då(danke, guten morgen, gute nacht hallo und tschüss) nix konnte..
vormittags sind wir außerdem einkaufen gewesen und ich hab meine erste lektion im lesen und verstehen von shcwedischen wörtern im alltag bekommen und war begeistert von so wörtern wie läckerhet.. sagt alles find ich..
supermarkt war erstmal schock. war der einzige, der shcnell erreichbar war, hatte aber tesco ausmaße und massen die darin unterwegs waren, weil ferien in schweden.
mein dritter tag war mit shcwimmen im pool mit den kindern spielen extem relaxt aber zum abend hin hab ich dann halsschmerzen bekommen, was darin endete, dass ich die darauffolgenden zwei oder drei tage kaum reden konnte.. stimme war einfach weg.. :/
Die beiden Tage darauf gabs Picknick direkt am Öresund. ihr wisst ja, dass ich nur nen Kilometer bis zum meer gebraucht habe..
leuten beim golfspielen zugucken(nummer eins volkssport) und baden gehen und landschaft sehen und so weiter.. leider gibt es aus der ersten zeit kaum fotos von unterwegs.. leider gibt es deswegen auch keine fotos aus mollösund.. :/ ich hab meien kamera einfach nicht mitgenommen.. udn die fotos die es gab, sind leider vom pc gelöscht worden.. dabei waren da so geile fotos von mir beim sgeeln mit dabei gewesen.. udn da wären wir auch shcon beim thema. am 5 tag gings mit meiner ganzen familie nach mollösund, wo wir bei bekannten und mit ihnen im haus gewohnt haben.. 6 kinder, ein hund, wir erwachsene und ich. plus die ganzen nahcbarn die wie überall in schweden plötzlich in deinem haus stehen..^^ mollösund liegt etwas nördlich noch von göteburg auf riesigen felsen.. die 5 tage dort hieß es anstatt über steile heiße straßen zum strand runterlaufen(wobei strand zuviel gesagt ist.. du bist von den felsen direkt ins wasser..) barfuß über die felsen klettern.. hammergeil.. du hast von dort oben einen ausblick aufs meer, rüber nach dänemark, über mollösund, nach schweden und norwegen..unglaublich..! zwischen den felsen sammelt sich das wasser und es gibt überall so kleine seen. die felsen sind abgeschliffen. es gibt aber auhc einige die steil und kantig sind, an denen man so giel hochklettern kann..(schade, dass es da von mir keine bilder gibt..). abends wurde immer gegrillt und da das ganze ja im prinzip schon im meer liegt, gabs es lax, muscheln, haj.. frisch gefangen.. bis auf die muscheln konnteich mit dem anderen meer als gut leben.. frisch gegrillt.. LÄCKA! die tage ging es krabben fangen.. so wie sich das jeder im bullerbüstyle vorstellt. selbstgebastelte angel, nen eimer, nen netz aufn ste gestzt und los gings. herrlich.. zwishcendrin kanu fahren und segeln und die restliche zeit in der sonne liegen.. lagen wir nicht am wasser, waren wir am hafen unterwegs, boot fahren oder auf einer der anderen umliegenden inseln..(oder mitm porsche unterwegs.. hehe.) auf einer der anderen inseln(gullholm) konnte man gänzlich nur zu fuß unterwegs sein, weshalb wir hund und kinder gepackt haben, die fähre bestiegen und ne halbe stunde übers meer chipperten um dort zu landen.. keine ein meter breiten gassen, nur treppen, die dann irgendwo aufhörten.. jedes haus hatte entweder ne super geile terrasse auf nem felsen oder aber oben auf dem felsen das haus..(wenn du von da runterguckst, hast du nen hammer blick..) jeder zweite hat das haus direkt am wasser, weshalb man keiner gasse länger als ein paar minuten folgen konnte.. zwischen den ganzen häusern floss ebenfalls wasser, überall waren stege, überall waren boote.. das fischöl, was dort gwonnen wurde, wurde..hm shit ich hab das jahr vergessen.. in berlin früher bei straßenlaternen zum betreiben eingesetzt. nahc 5 oder 6 stunden boot fahren, laufen und in der sonne sitzen gings zurück zu unserer insel.. wenn wir nicht grillten, waren wir in einem der zahlreichen fischrestaurangs und haben dort die spezialitäten schwedens getestet.. und ja.. ich habe msucheln und scampis probiert.. und langusten udn was wir da nicht fürn kram hieß(vielleicht war das auch was anderes.. zumindest meerefrüchte..)..
unsere bekannten haben seit jahren dieses ferienhaus dort, weshalb die alle möglcihen leute dort kannten und da auch ausgereiste deutsche und so anzutreffen waren.. die hingen immer in ner kneipe auf einem der schiffe im hafen rum.. geile atmosphäre da drin. mal guckn ob ich noch auf nem anderen weg fotos aus mollösund bekommen kann.. irgendwo gibts auch nen geiles video von mir.. weiß nur nicht mehr, auf welcher kamera das gelandet ist.. ich werd mich mal umhören..
bis dahin gibt es jetzt erstmal ein paar fotos, die ich im internet gefunden habe..(in der hoffnung, dass da keine urheberrechtsansprüche oder so sind..)
mollösund war richtig urlaub mit braun werden, entspannen, nix tun und noch immer mit halsschmerzen und wenig stimme.. was wohl die nachwirkung vom flug war, wie mir später ein arzt in der bekanntschaft erklärte.. die sonnenuntergänge udn auch aufgänge die ich da gesehen habe..wahnsinn..

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Blick von oben auf mollösund..
Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Gullholm..
Photobucket - Video and Image Hosting

Dauerbeschäftigung Segeln..
Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Wenn man über die felsen geklettert ist, waren das zwar meist mehr, aber das bild ist shcon ziemlich typsich..
Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Blick von mollösund aufs meer. am tag hat es nciht geregent.. wenn dann in der ancht.. und wolken waren selten zu sehen..
Photobucket - Video and Image Hosting

typisches bild beim segeln.. überall waren felsen, bei denen man auch höllisch aufpassen muss.. das geilste war, als wir an mollösunds einzigem sandstrand waren. mitten im meer, zwischen zwei inseln, nur mit boot zu erreichen.. herrlich.
Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting
19.7.06 15:58


Rückblick.. Pt. I

Nun hab ich grad wirklich mal zeit und deshalb soll es doch mal einen rückblick geben.. immerhin ist es fast nen jahr her, dass ich nach schweden gegangen bin..
letztes jahr am 6.8. ging es also abends für mich nach schweden. tränenreicher abschied, tausend briefe, sms und anrufe.. viele die mich im vorhinein noch treffen wollten.. (danke, an dieser stelle an ALLE, die sich von mir verabschiedet haben, für anrufe als ich aufm flugafen saß(), für all die lieben sms etc..!!!) und dann gings für mich zur sicherheitskontrolle und ich saß ne stunde da allein rum und ahbe auf meinen flug geartet. einfach wars nicht, da ich zwar mit meiner familie vorher ein, zweimal telefoniert hatte, aber die emails eher spärlich ausfielen, wiel viel zu tun und jobwechsel von helena und so weiter. außerdem hab ich die mir versprochenene fotos nie bekommen.. dementsprechend hatte ich echt schiss, dass die einfach nicht da sind..
im flugzeug saß ich neben zwei dänen ganz vorn und hab mich mit den beiden und der stewardess super nett unterhalten udn die haben mir während des fluges so ein bisschen die nervosität genommen..
angekommen in kopenhagen gabs dann auch sofort probleme. ich bin los, hatte noch euro und musste die unbedingt wechseln, weil ich nciht wusste wo genau ich in shcweden bin und wo ich da wechseln kann und wann ich mal dazu komme und wann ich geld brauche und so weiter. bi der dänischen bank funktionierte aber weder das programm, das ausrechnete wieviel ich bekommen, noch der drucker, der mir die quittung geben sollte.. 15 oder 20 minuten gewartet, geld irgendwann bekommen und dann zum gepäckband. koffer kam, tasche kam.. und nun.. wo war mein fahrrad? in berlin hatte mir beim abflug natürlich kein schwein gesagt, wo ich das in kopenhagen wiederbekomme.. :/
zu irgendwelchen schaltern gerannt, nummern gezogen und mir sagen lassen, anchdem ich ca 15 minuten auf das aufrufen meiner nummer gewartet habe, wo ich mein fahrrad finden soltle. hingegangen und auch da kam nix.. hab dort zwei berliner getroffen die ebenfalls mit fahrrad unterwegs waren und schon dabei waren das wieder zusammenzubauen und das auch bereits seit 20 minuten hätten.. ich hab da dann also alle wagen mit riesen gepäckstück durchgeguckt, dabei allerlei merkwürdiger dinge gesehen, die man mit in urlaub nehmen kann und bin dann nachdem ich mein gepäck bei den berlinern gelassen ahbe quer durch die halle zu nem serviceschlater um anch meinem gepäck zu fragen, der mich an den dritten shcalter verwieß, weil weder dieser noch der bei dem ich das erste mal ne nummer zog, direkt dafür verantwortlich seien.. super! also zum nächsten shclater wieder ne nummer gezogen und während ich wartet mein gepäck geholt und registriert, dass mein fahrrad imme rnoch nciht a war und das anstehen beim shclater nun wirklich sinn amchte, da mein fahrrad im ausland auch nicht versichert war und ich es grad 3 monate vorher bekommen hatte. am schalter hab ich dann eine vermisstenanzeige nach meinem fahrrad aufgegeben.. und der typ lässt sich den namen meiner gastfamilie geben, wegen kontaktieren im ausland und das erste wirklcihe was er mich fragt ist, ob meine familie finnen seinen wegen des namens(im nachhinein rausgefunden, dass die familie von kenneth tatsächlich aus finnland kommt).. na toll.. und ich war sowieso im arsch, weil neue familie, ich wusste nicht ob sie überhaupt da waren und was ist wenn nicht und nun müssen sie warten, wenn sie da sind und der typ hat nix besseres zu tun.. *gr* nachdem ich knapp 1,5h nach ankunft endlcih da raus kam, noch aufgeregter war, weil nun auhc noch fahrrad weg, stand da meine mutter mit den beiden ältesten und einem schild mit willkommen dorothea und einer schwedischen und deutschen(aka belgischen, sie wussten nicht, wierum die streifen sind..^^)flagge. es gab umarmungen und dann gings zum auto, bzw die haben erts mal den weg veroeilt und wir sind aufm bahnhof gelandet. im auto dann locker geredet und so langsam fiel meine aufregung von mir ab.. die beiden mädchen haben erzählt und helena hat zumindest für linnea übersetzt und sara hat englsich mit mir gesprochen udn da erzählt helena mir, dass sie reagge mag und damit fühlte ich mich schonmal gut augehoben. von kopenhagen gings über die öresundbrücke und malmö nach downtown hofterup! der blick von kopenhagen nach schweden und von shcweden nach kopenhagen bei nahct ist der wahnsinn! angekommen und kenneth stand in der tür und hat mcih begrüßt und zwar ganz anders als siene frau, ohne umarmungen und ich dachte schon: " ui, wie kühl..".. aber das sollte sich ja kurze zeit später ändern. mir wurde sofort das ganze haus gezeigt, beim blick ins bad mit dem whirlpool, in den garten mit dem pool, in das wohnzimmer mit dem riesen fernseher war ich mir schon sicher, dass ich in einer sehr gut situierten familie gelandet bin.. die beiden kleinen mädchen schliefen und auch für mich gings in mein zimmer, koffer auspacken und schlafen.. nach knapp 10 stunden schlaf saß sonntag morgen um 11 die ganze familie am frühstückstisch und da hab ich dnan auhc das erste mal die beiden kleinen gesehen, da ich sie am abend nur kurz bei einem blick ins kinderzimmer beim shclafen sah. beide waren extrem schüchtern und sins jedem blick von mir ausgewichen. das frühstück war richtig nice, da alle schwedisch gesprochen haben udn darufhin alles übersetzt wurde, was mir das lernen von anfang an richtig leicht machte danahc gings nahcdraußen mit den vier mädchen und als wir auf dem trampolin saßen, hat sara(die älteste) angefangen mit den spielzeugen geschichten für die kleinen zu erzählen. alles hat sie erst auf englisch gesagt und dann auf schwedisch ewiederholt. mit einem mal kamen die kleinen zu mir, haben sich mit dne köpfen auf meine bauch gelegt und so dem ganzen zugehört.. das war ein unglaubliches gefühl, weil ich echt angst hatte, dass die mich nicht mögen oder immer so abneigend bleiben, weil sie ja doch kein au pair wollen.. den ganzen tag haben wir also draußen verbracht und zum heimweh haben blieb weder lust noch zeit, viel zu viele neue eindrücke.
nachmitatgs wurde im pool gebadet, auf der terrasse gegrillt (hühnchen gefüllt mit sonnengetrockneten tomaten und basilkum umwickelt mit schinken) und gequatscht und das erste von zahlreichen bieren getrunken.
18.7.06 06:59


Boygroups, Loveparade, Tanzen, Geburtstage, Wochenende!

Freitag war ich abends auf dem boygroup-konzert nummer eins in berlins first club(^^). mit tränen, zahnspangen und allem.. t.o.k. irgendwann in die erste reihe, son mädel angetanzt, die daraufhin anfing zu heulen.. ^^ das ganze publikum mit rags und trillerpfeifen am start und die wurden dann auch bei wirklcih jedem tune schonungslos eingesetzt. aber danke unseres platzes waren wir relativ geschützt davor.. ich hab eigentlich nur auf "ich will ein kind von dir"-rufe und kuscheltiere/unterwäsche gewartet..
nach einer stunde waren t.o.k. und ungefähr 75% des publikums auch wieder weg. da die soundunterstützung ein amtlisches 2beset lieferte war auch ich da shcnell wieder raus.

Photobucket - Video and Image Hosting

Samstag bin ich dann nach 5 oder 6 stunden schlaf den tag eher langsam angegangen um dann später mit meiner schwester noch auf die loveparade zu gehen. bin dann erste mal dagewesen und fands echt lustig. rags und tshirts abgegriffen und dann vom brandenburger tor bis zur siegessäule zu techno tanzen, besondere" kostüme fotografieren, spaß haben.

vorne wie hinten.. THE LOVE IS BACK!
Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

später ab zur suse und geburtstag reinfeiern mit pizza, sekt und film und guter gesellschaft! danach ab in pavilion und endlcih mal wieder tanzen! vom volxpark fhain bis zu mir dann 1,5h gebraucht und mit taxi zu mir, wiel ich keine lust hatte noch 3km zu laufen. um halb 7 geschlafen, um halb 1 aufgewacht und nun schon wieder müde und werd dann den rest meines abends auch eher unspektakulär mit essen und tv verbringen..

alles in allem wars nen sehr entspanntes wochenende und somit geht nen dank an die, die daran schuld sind!

Habt ne schöne woche!
Doro
16.7.06 19:29


Kündigung..

wie einige shcon wissen, hab ich den job als barchefin am montag gekündigt.
am samstag abend, als ich sechs stunden später als ursprünglcih geplant zur arbeit kam, habe ich meinem chef ja gesagt, dass es mir wegen ihm schlecht geht(alk) und dass ich nicht möchte, dass er mich im suff umarmt oder zufällig an die hüfte fasst.. seitdem war er im umgang mit mir gereizt und hat mich in einem ton rumkommandiert udn wegen seinen fehlern zur sau gemahct, dass monatg abend der höhepunkt kam. da sowohl der koch, als auch der pizzabäcker und der kellner den job geschmissen haben, hat er mir wieder nen dummbolzen hinter die theke gestellt der sollte eigentlcih die getränke machn udn die gläser spülen udn trocknen während ich den service mache. an sich kein problem. nur ist mir beim zugucken wie der typ spült bald schlecht geworden. essens- und lippenstiftreste an den gläsern, fingerabdrücke von sienen schweißpatschern udn so weiter. alle getränke im falschen glas(wofür ich schon derbe ärger kriegen würde, nur er nicht, weil italiener). das bier hatte 12cm schaumkrone. darunter 4cm bier.. alles in allem musste ich damit der service überhaupt klappen kann, also auch hinter der theke stehen(was auch in der woche vorher ohne problme geklappt hat) sobald ich aber mal die getränek amcte, fing mein chef an mcih anzuschreine, ich solle ihm doch bitte helfen etc. dann sollte ich cappuchino machn. da mir noch keine erklärt hatte, wie man das richtig amcht udn ich ja auch nciht weiß, wie der bestmöglcihst aussehen oder shcmecken soltle udn wieviel kaffee reinkommt udn wie man die ideale temperatur hinbekommt, habne ich den big boss udn onkel meines chefs gefragt, ob er mir vielelicht helfen könnte. was dieser auch tat. der boss hat mir das zeigen wollen, aber siene anweisungen widersprechen sich innerhalb der ersten 5 worte und da er unter der woche woanders arbeiten geht um sienem onkel das abgekaufte rastaurant bezahlen zu können war es auch nciht er, der mir das alels erklärt ahtte am anfang. weshalb ich natürlich alles so machte, wie es mir erklärt wurde. alles in allem wurden mir vom boss und big boss(der bis montag auch noch extrem freundlich mit mir umging) nur vorwürfe geamch, ich wurde wegen allem kritisiert, vorallem für falsch aufgenommene bestellung von ihm *kotz*
irgendwann hat der dummbolzen nen gölas zerdeppert(ungelogen, nachdem er 15 nen handtuch in der hand ahtte und daran rumwischte).. dann aht der big boss den eimer mit eis den ich zum wienkühlen fertig gemahct habe zur hälfte aufm fußboden und zur anderen über der theke verteilt, weshalb ich mir als ich mch daraufhin auf die fresse gepackt habe, meiner hand fast ne größere schnittwunde hinzugefügt als ich durch nur ne kleine glasscherbe bekommen habe,. erstehilfekoffer gibt es da nicht, was auch schon wieder echt beschissen war, weil die hälfte der gläser irgendwo gesprungen war, weshalb man sich permanent verletzen konnte..
nun ja.. ich hatte um 12 schluss, der boss saß draußen udn hat sich mit den letzten gästen besoffen. ich hab die kaffeemaschine sabergemahct, alles gerinigt, einkuafsliste geschrieben.. feierabend geamcht. der kcoh hat mir mein essen gemahct udn ist dann auch gegenagern. als mein chef dann das nächste mal kam, hab ich ihn gebeten, mir mein geld zu geben, hab ihm gesgat, dass ich alles saubergemahct hätte und es war shcon halb eins und ich wollte einfach nur in mein bett. er guckt mich an, ich könne nicht gehen, ich müsse mit ihm bleiben, bis alle weg sind. an sich auch sicher richtig. ABER: als er das am freitag meinte, ich solle ncoh länger mit ihm dableiben udn er würde mich anch hause fahren udn so, war mir das shcon zu zudringlich. weshalb ich da am monatg nur shcnell mein geld haben und dann da raus wollte. er alk genommen udn wieder raus. daraufhin hab ich angefangen drinnen die ganzen tische wieder mit servietten und besteck zu bestücken. am nächsten tag hätte ich es ja eh machn müssn. ich war halt dementsprechend aggro,.. irgendwann komtm er rein, meint, ich solle das nicht machn. ich guck ihn an und meine, dass ich was amche, wenn cihs chon warten muss. er beginnt also, mich anzuschreien, ich solle mcih hinsetzen, er würde bestimmen etc. daraufhin habe ich egsgat, dass cih nciht mit ihm alleine sein will, weil er tatschen will und ich mir das nicht gefallen lasse und dass er so pissig ist, seit ich ihm das am samstag gesagt habe. nun ja, er fängt an, dass es krass wäre, dass ich sienen onkel bitte, den cappuchino zu machn, wo er mir das doch gezeigt hätte und wie ich mit den gästen umgehe, wo er genau weiß, dass er da scheiße behauptet. er würde mir sachen beibringen, die hätte ich so zu amchn. nur war er letzte woche nicht anwesend, andere hätten mir das gegsta, woraufhin er mir klarmachn woltle, dass ich den leuten nur sagen müsste, dass er mir das so gesagt hat, weil sein name oswohl im local als auch im ganzen ort echt was zu bedeuten hätte.. genau, und deshalb kommt das personal nicht und alle reißen sich darum, ihm zu dienen. lachhaft. das ständig wechselnde personal und auch seine pseuofreunde und sien onkel alchn darüber,´wie er den laden führt. währende ich da getränke gemacht habe, habe ich echt mit einigen geredet und alle sagen das gleiche über ihn. und alle haben von sich aus angefangen, mit mir darüber zu reden..
nun ja, er meinte, wenn ich so denken, kann cih gehen. woraufhin ich ihm gegsat habe, dass ich auch nur ncoh auf miene geld warte und genau das dann vorhabe. daraufhin wurde er mit einem mal freundlich und hat versucht sachlich mit mir zu reden. ich habe ihm gesgat, dass ich weiß, dass er mcih braucht, weil er auf die schnelle niemanden findet, der das vernünftig amhcn kann und nciht shcon am spülen scheitert. dann hat er mir mein geld gegeben, wollte mir 2 studnen mehr bezahlen, ahcdem ich ihm vorher egsta hatte,d ass er mir die überstunden ja soweiso nicht bazahlt, hatte dann kein wechselgeld mehr und dann bin ich gegegangen. soviel also dazu. nun such ich wieder.
16.7.06 17:14


Fussball, verlorene Wetten..

..und andere kleinigkeiten..
da ich das deutschland-italien spiel mit den italienern auf arbeit geguckt habe, ließ sich eine wette nicht verhindern (ich lass mich eh gern auf sowas ein), abgesehen davon, dass ich von dem sieg deutschlands auch felsenfest überzeugt war. hab mit meinem juniorchef um ein essen gewettet, was dann zu eisessen umgeändert wurde(worum sollte ich sonst wetten-geld hab ich ja keins..). erste halbzeit gearbeitet, zweite mit pizza im publikum gesessen und zum ende hin recht traurig über die niederlage gewesen.. nächsten morgen halb 11 verabredet gewesen mit gino. der kam erst mal ne halbe stunde zu spät, worauf hin ich mcih dann auch schon mal wieder auf weg nach hause gemacht habe. der rief an, wo ich sei.. nun ja, doch wieder zurück(wettschulden sind schließlich ehrenschulden..) und dann mit ihm zur schleuse, eis essen.. aufm weg dorthin nen auto gesehn mit nem kennzeichen ausm tiefsten brandenburg, was mich an meine zeit vor woltersdorf erinnert hat. ihm das irgendwie gesagt. un ihn dann mal gefragt, wo er eigentlcih wohnt. neuköln. aha.. er dreht sich zu mir und meint: "hast du nen problem mit ausländern?" *wunder* "ossis haben nämlich immer nen problem mit ausländern!" ich hab ihn daraufhin gefragt, ob ich ihn nun mit den ganzen vorurteilen über ausländer konfrontieren soll..? dann saßen wir in so einem cafe, welches eher ne kneipe war und er fängt an zu erzählen, von seiner superteuren wohnung in der it-gegend berlins(potsdamer platz) und dem audi a4 cabrio mit beigen ledersitzen und dem urlaub und dem geld und welche autos er schon vorher gefahren ist und dass er direkt nach der bestandenen fahrprüfung zum autohaus ist und sich nen auto geliehen hat, was natürlich nur ging, weil sein avter soviel einfluss hat. außerdem hat er von irgendeiner frreudin erzählt, die ihm zum geburtstag nen auto geschenkt hätte und weil sie nen monat später geburtstag hatte und er nicht wusste, was er ihr schenken soltle, hat er ihr auch nen auto überreicht. und für die exfreundin gabs nen auto und jetzt ist sie leider auf und davon damit.. LOL. eis gekauft und auf dem weg zur bank meint er so, er würde gern mit mir um das ergebnis vom zweiten halbfinale und um EIN WEITERS date wetten.. LOL. ich ihm erstmal klargemahct, dass das ne verlorene wette ist, aber definitiv kein date. auf der bank fängt er wieder von seinem 48.000€ teuren auto an zu schwärmen und dass er damit nicht zur arbeit kommen könne.. "sonne und leder, weißt du?!" außerdem habe das auto grad sein vater und sei in italien. und dann fängt er an.. sein vater hätte immer so c&a anzüge und das er das niemals machn würde, weil er schon von klein auf immer gucci und joop und so getragen hätte.. und wenn er in berlin auf party geht dann ins adagio oder solche clubs, die seinem niveau entsprächen und dass er dann nur mit geschäftsmännern zu tun hätte und da natürlich die flasche champagner aufm tisch stehen muss etc.. und wenn er im urlaub ist, dann immer mindestens 4 sterne hotel, all inclusive, damit da abends, wenn er ne frau abschleppt auch noch ne flasche prosecco aufs zimmer gebracht wird. und dnan beginnt er zu erzählen, dass er dne laden in dem ich arbeite, eigentlcih kaufen wiollte, aber der big boss ihm den nciht verkaufen wollte. nun ist ein andere chef und er weiß, dass der das nicht gut macht und dem wird er jetzt den laden abkaufen. und dann nach woltersdorf ziehen, ist ihm egal, wieviel nen ahsu kostet, er kauft sich eins, oder er baut eins, aber dann musses von außen aus marmor sein, das hat er bei nem freund, der multimillardär ist, schon mal gesehen und weiß, dass das ihm genau entspräche. ne wohnung wole er nciht, das ginge nicht in woltersdor, wo doch jeder nen haus hat, das sähe nach nix aus.. dann wendet er sich mal kurz zu mir und sagt mir, ich solle mal was erzählen.. ich guck ihn an und frag, ob ich jetzt was auf schwedisch sagen soll.. guckt er zurück und meint: "nee, das interessiert mich nicht!".. dann meint er, er wollte zuerst mit mir um nen kuss wetten.. ich ihn angeguckt, und meine, hätt ich eh nicht gemacht. er mich gefragt, ob ich nicht sein typ bin.. ihm also gesagt, dass es überhaupt keine rolle spielt, ob er mein typ ist oder nicht, ich würde ihn so oder so nicht küssen. er mich noch einmal gefragt, ob ich ein problem mit ausländern habe.. und dann so, dass ich das ja nur davon abhängig mache, dass er ausm süden kommt und das sicher bei allen südländern so sehe und dass das ne total bescheurte einstellung wäre..bla bla bla.. ich hab da quasi zwei stunden gessen und mir überlegt, wie ich ihn von der backe kriege.. hab erzählt, dass ich mit meiner schwester verabredet bin und er meint, dass er dann losfährt und den zweiten barkeeper abholt und ich dann nciht zu spät zu r arbeit kommen soll. komm 18 uhr da an und er ist nicht da und kommt auch nicht mehr. der zweite barkeeper auch nicht, aber das war auch gut so, der stand er nur im weg rum. nur fehlte auhc der pizzabäcker und der boss. big boss hat gebacken, der chefkellner und ich haben service gemacht und dazu musste ich auch noch bar machn. abends hab ich dann aber vom chefkellner und big boss nen lob bekommen, wie ich das geamhct ahbe, weil das echt gut stress udn auch mein dritter arbeitstag war. donnerstag fehlten dann auch wieder beide und der chefkellner hatte seinen letzten tag. freitag morgen ruft mich der barkeeper an und fragt mich, ob der big boss was gesagt hätte, weil die nicht da waren, ich ihm gesagt, dass wir ziemlich angepisst waren, meint er: "naja, wenn der was gesgat hat, komm ich nicht zur arbeit heute".. ich komm 18uhr zur arbeit, und wir sind zwei mitarbeiter weniger. zumindest war der boss konsequent. dafür wurde mir dann gestern son dummbolzen an die seite gestellt, der getränke machn und spülen und trocknen und ich den service machn sollte. erstmal seh ich ihm beim spülen zu und kann nur mitm kopf schütteln, dann musste ich halt getränke holen etc und einkaufsliste schreiben udn er guckt mir staunend beid er arbeit zu und steht mir im weg rum. stezt sich dann hin und tut nix. kommt der chef und meint, ich soll ihm sagen, was er machn soll, er macht das dann. woraufhin ich dann shcon wieder entnervt war, weil ich keine zeit hatte, ihm zu erklären wie man ordentlich spült und wie man welche getränke macht und dass er mir nur im weg steht. setzt er sich wieder.. dann mein ich, er soll mal abtrocknen. kommt nach hinten, guckt die ca. 30 gläser an und meint, das wäre nicht soviel, er bräuchte das noch nicht machn. bier und colagläser sind ja nicht mein problem, die nehm ich eh nass, aber ich brauch saubere weingläser ohne schmierränder und vorallem platz zum zapfen und getränke machn. außerdem braucht er zum abtrocken ungefähr die vierfache zeit. daraufhin hab ich ih dann erstmal gefragt, was er hinter der bar tut, wenn nicht das, was wofür er da ist und mir dann auch noch im weg rumsteht. er kommt also wieder nach hinten und beginnt abzutrocknen.. was in noch mehr problemen ausartete, da er das ganze glas in der hand hielt und mit dem handtuch drauf rumwischte. dann hab ich ihm kurz versucht zu zeigen, wie man das macht und ihm letztendlich die kiste gegeben, wo die altglas und fandflachen rein kommen, ihm gesgat, wo er die hinbringen soll und ihm gesgat, dass er dann auch gleich alle dort rumstehenden und wahllos hingeworfenen flaschen sortieren kann.. womit ich ihn andertahlb stunden los war...^^ nun bin ich also barchefin und kellnerin. gestern dann aus personalmangel wieder nörglige gäste und mein chef mir immer auf die finger geguckt, worunter meine souveränität gelitten hat. und seine gäste, weil er nicht die anderen bedient , sondern nur überall mitgetrunken hat. außerdem schreib ich jeden abend ne liste mit allen getränken die fehlen und keiner kauft ein. weshalb wir die hälfte der getränke nicht mehr anbieten können udn die andere hälfte in der unterschiedlichsten gläsern anbieten, weil wir nicht genug haben.. anyway.. eine stunde vor feierabend fängt der boss an, den averna zu köpfen.. einen doppelten für mcih, einen für ihn und ausrede galt nicht..die ersten drei gingen echt noch klar.. die andere 6 oder 7 sollten lieber unerwähnt bleiben..(insgesamt waren es 9 oder 10 doppelte averna a 32% alc.., was dann a 20 shots auf meinen bis auf ein halbes brötchen 10 stunden vorher nüchternen magen..) wenn ich meinte, ich könne nicht mehr, ist er über sauer geworden, weil ich nciht mehr mit ihm trinken wollte, wo er mir doch vorher gesagt hatte, dass die flasche alle wird.. und zum ende hin, als ich gesagt habe, ich gehe, meinte er, er bringt mich. der versuch ihm klarzumachn, dass ich mcih von ihm erstens sowieso nicht nahc ahuse bringen alsse und schon schon gar nicht, wenn er betrunken ist, drohte unterzugehen.. meinem magen ging es immer schlechter und mit einem mal fängt er an, mir zu erlären, wie ich feirabend zu machn habe und mit mir über probleme zu reden,von wegen, er könne mir ne wohnung besorgen etc.. der beste grund für mich, mich auf den weg zu machn, immer in der angst, von ih verfolgt zu werden. er hatte mindetens das doppelte von mir getrunken, weil mit jedem gast und so..
jedenfalls hab ich zu hause bis 4/halb 5 im bett gelegen und versucht shcwindel und ähnlcihe trinkbeschwerden zu bekämpfen bis ich.. und bin dann gegen halb 6 eingeschlafen udn halb 10 wieder aufgewacht. nachdem ich die letzen tage immer nur mit ausnahme do/fr geshclafen habe, war die nahct auch nix, was ir gut tat. ich hätte heut um 12 arbeiten müssen udn hab dann angerufen, dass es mir imme rnoch shclehct geht, worauf der boss fragte, weshalb denn und auf den vorwurf, das er mich abgefüllt aht nur meinte#: "das warn doch nur 3 oder drei..". letztendlich bin ich erst um 18 uhr zur arbeit erschienen und er hat imme rnoch nciht evrstandne, wie schlecht es mir ging. der koch und big boss hingegen haben sich die ganze zeit um mich gekümmert. als ich abends während ich feierabend gemacht habe noch mit nem gast gequatscht habe und nebenbei meine arbeit machte, hat er mich noch über angemault, mir ginge es doch nicht so gut und ich solle meine arbeit machn etc..
es ist schön wieder zu abrieten und was zu tun, aber mal guckn, wie lang ich mir das in dem umfeld geben werde. zum glück bin ich nicht alklein, da ne freundin von mir auch dort arbeitet, was das ganze wesentlich erleichtert und vorallem erfreulicher macht.
die woche war also ereignisreich und dank des überaus schlechten anmachversuches des italieners zum lachen geeignet.
abgesheen davon, dass ich mit dem chefkellner herzlich darüber gelacht habe, weil der die lebensumstände von dem typen kennt und berichtete, dass er immer das arbeitsauot hat,w eil er sich kein eigenes auto leisten kann und so weiter.. ^^

habt nen shcönen sonntag!

Doro
9.7.06 03:06


Fotos..

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting


Wenigstens konnte ich andere vollmalen..
Photobucket - Video and Image Hosting


Photobucket - Video and Image Hosting

Die Bilder von mir vom Freitag lass ich lieber weg.. sieht aus, als ob ich 10 kilo mehr wiegen würde..^^
Photobucket - Video and Image Hosting
2.7.06 14:46


Wochenübersicht..

nix spektakuläres..
Da ich seit ich hier bin, meine Tage mehr oder weniger mit solch kram wie uni, job, ämter etc verbringe, bin ich freitag spontanerweise in prenzlberg und hab mich in heimliger atmosphäre bekochen lassen und das spiel geguckt. zum sieg deutschlands gabs ne flasche wein, die uns auch recht zugesetzt hat.. von dort aus mit glücklichen fußballhools mit der straßenbahn, die sie im begriff waren auseinanderzunehmen zu meinem bruder und dann ins icon.. an der tür beim biertrinken geholfen und über flaschensammlermafia diskutiert.. und rein ins getümmel.. zu warm, zu lange, zu wenig sauerstoff, raus, anch hause und dann gestern mittag 14 uhr bis heute morgen 12 uhr babysitten.. aber ich merke, dass mich auch etliche nachbarskinder(franzosen, spanier etc) in meinem haus auch nciht mehr schocken.. 3h schlaf und schon wieder hier.. gleich gehts zum strand, weil 31 grad und ich das eh noch nicht getan habe, seit ich wieder hier bin..
mein sommerurlaub steht halbwegs und ich freu mich darauf sowohl besuch zu bekommen als auch wieder meine obligatorische woche urlaub allein an der ostsee zu machn.
So denn..

Weitere fotos noch vom dt-se spiel dann auch online.

Danke nochmal an lina und jo für den nicen nachmittag(ich will die fotos haben!!!)
An meine köchin vom freitag: spitzen essen!!!


Doro
2.7.06 14:20


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung